Erstaunliche Entdeckung: Unscheinbare Pflanze zerstört fast alle Krebszellen!

0
1498

Seite 2 von 2

In der Universität Washington wurden Brustkrebs-Zellkulturen mit Artemisinin und Eisen vermischt. Nach nur 8 Stunden waren 75% der Krebszellen vernichtet. Nach weiteren 8 Stunden war dieser Wert auf 98% angestiegen. Ein unfassbar gutes Ergebnis!

Aber nicht nur Brustkrebszellen reagierten auf diese Behandlung, sondern auch Leukämie Krebszellen, diese waren sogar noch eher zerstört.

Es stellte sich heraus, dass diese Behandlung allen voran bei aggressiven Krebsarten wirken kann. Es sieht sogar so aus, dass Artemisinin Metastasen verhindern kann. Das gute daran: Dieser Stoff könnte also vor allem bei den Formen der Krebserkrankungen wirksam sein, bei denen keine OP möglich ist, bzw. andere Möglichkeiten wie Bestrahlung und Chemotherapie nicht angewendet werden können.

Die gute Neuigkeit hierbei: Es wird bereits in Deutschland vorsichtig angewendet: Da die Wirkung von Artemisinin in Verbindung mit Eisen in mehreren Studien bestätigt wurde, wird zum Beispiel schon im Hyperthermie Zentrum Hannover damit gearbeitet: Die Patienten bekommen zusätzlich zur alternativen Therapie schon das Artemisinin, vermischt mit dem wichtigen Eisen, als Infusion verabreicht. Der große Vorteil: Nebenwirkungen gibt es kaum!

Nun können wir alle nur hoffen, dass die Forschung hier stark vorangetrieben wird und auch in anderen Kliniken die Information ankommt und auch angewendet wird!

Quelle